Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Klinik

Im Juni 1996 wurde die Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie als funktionell selbständige und fachlich weisungsfreie Abteilung der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums gegründet. Im September 2009 wurde diese Abteilung in eine eigenständigen Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie umgewandelt. Die Klinik verfügt über 20 stationäre sowie 10 tagesklinische Behandlungsplätze. Nach erfolgter ausführlicher somatischer, psychopathologischer und psychodynamischer Diagnostik,werden Patienten in ein hochfrequentes Setting stationärer und teilstationärer Psychotherapie eingebettet.

Behandelt werden Patienten mit funktionellen körperlichen Beschwerden, beispielsweise im Bereich der Herzfunktion oder des Magen-Darm-Traktes, Essstörungen, Depressionen, Angst- und Zwangserkrankungen, seelischen Krankheitsverarbeitungsstörungen bei ernsten körperlichen Erkrankungen, posttraumatischen Belastungsstörungen und Schwierigkeiten in der zwischenmenschlichen Beziehungsgestaltung. Die Klinik übernimmt zusätzlich die Durchführung und Organisation des psychosomatischen Konsiliardienstes aller Kliniken und Abteilungen des Universitätsklinikum sowie in Kooperation mit dem Studentenwerk Magdeburg die psychotherapeutische Studentenberatung der gesamten Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Weiterhin an die Klinik angegliedert ist die Psychosoziale Krebsberatungsstelle. Hier können Krebspatienten und deren Angehörige psychologische und sozialrechtliche Unterstützung erhalten.
Die Mitarbeiter der Klinik sind in die Lehre für das Fach Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Medizinstudenten der Universität Magdeburg, integriert. Im dritten Studienjahr werden die Medizinstudenten im Rahmen des Allgemeinen Klinischen Untersuchungskurses mit den Grundlagen der psychosomatischen Anamneseerhebung vertraut gemacht und im fünften Studienjahr folgen die Pflichtvorlesung und der Pflichtkursus. Für Psychologiestudenten der Bachelor- und Mastersstudiengänge  wird das Fach Psychosomatische Medizin und Psychotherapie als nicht-psychologisches Wahlpflichtfach angeboten. In der postgradualen psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung von Ärzten und Psychologen,besteht eine enge Kooperation mit dem Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Magdeburg e.V.

Tagesklinik-Leipziger-Str

Haus 19 - Tagesklinik und Sekretariat Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Forschungsschwerpunkte der Klinik sind die Psychosozialen Aspekte bei körperlichen Erkrankungen in Kooperation mit organischen Nachbardisziplinen sowie der Nachweis der Psychotherapiewirksamkeit auf Grundlage empirischer Diagnostik-, Prozess- und Ergebnisforschung. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM) sowie verschiedenen Fachbereichen (u.A. Informatik und Elektrotechnik)  der Universitäten Magdeburg und Ulm im Rahmen des DFG geförderten Sonderforschungsbereich Trr-62.

Letzte Änderung: 23.05.2018 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Kontakt

Direktor: Prof. Dr. med. Jörg Frommer, M.A.

Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R.
Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Leipziger Straße 44, Haus 19
39120 Magdeburg

Kontakt:
Tel.: 0391-67-14200
Fax: 0391-67-14202
joerg.frommer@med.ovgu.de